Eine Studie in Scharlachrot

Studie-in-Schaelachrot-Gille-Schatten-rot
Freilichtbühne
TC-MArburg-Bühne-
Studie-un-Scharlachrot_-Gillle_Sempf_Handschlag_Deduktion
Studie-in-Scharlachrot_Gille_Sempf_vor-der-stage-mit-Hocker
Studie-Gille_Sempf_Tuch
Studie_Sempf_Zylinder_Hope
Studie_Sempf_Tuch
Studie_Sempf_Koffer_Huete
Studie-in-Schaelachrot-Gille-Schatten-rot
Freilichtbühne
TC-MArburg-Bühne-
Studie-un-Scharlachrot_-Gillle_Sempf_Handschlag_Deduktion
Studie-in-Scharlachrot_Gille_Sempf_vor-der-stage-mit-Hocker
Studie-Gille_Sempf_Tuch
Studie_Sempf_Zylinder_Hope
Studie_Sempf_Tuch
Studie_Sempf_Koffer_Huete

Project details

  • Krimi nach : Arthur Conan Doyle
  • Regie: Daniel Sempf, Michael Köckritz
  • Fotos : Isabel Streibig
    OPEN AIR

    Hörtheatersommer 2019


    Die Veranstaltung

    Am 09. und 10. August findet der Hörtheatersommer wieder auf der Freilichtbühne des TC Marburg 1912 statt. Ganz zentral gelegen, gleich hinter dem Hessischen Landestheater und der Musikschule Marburg. Sherlock Holmes und Dr. Watson treffen im Krimi-Livehörspiel: Eine Studie in Scharlachrot, unter freiem Himmel, zum ersten Mal aufeinander und lösen ihren ersten gemeinsamen Fall.

    Für das leibliche Wohl

    Genießen Sie bei kühlen Getränken, Steaks und Bratwürsten einen spannenden Krimi in einer lauen Sommernacht. Außerdem gibt es eine Auswahl an weiteren Speisen, die Sie im Restaurant “WaBene” bestellen können.

    Parken

    Auf dem Gelände befinden sich einige Parkplätze. Außerdem ist es möglich, auf dem Parkplatz vor der Musikschule, das Auto abzustellen und dann zu Fuß die restlichen 100 Meter zur Veranstaltung zu gehen.

    Tickets

    gibt es wie immer hier in unserem Ticketshop oder über die Vorverkaufskasse Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH Tourist-Information im Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15,  35037 Marburg.

    • Montag – Freitag 09.00 – 18.00 und Samstag 10.00 – 14.00
    • Telefon +49 (0)6421 99120

    Adresse

    Teichwiesenweg 15,   35037 Marburg

    Telefon Gastronomie

    +49 (0) 64 21 – 2 53 36

    Der TC Marburg 1912

    Weitere Informationen über den Verein erhalten Sie über die Website.


    Das Stück


    Dr. John H. Watson, ein junger Militärarzt, muss nach einer lebensbedrohlichen Kriegsverletzung seinen Dienst im Militär quittieren. „Wie sich von selbst versteht, zog es mich nach London, die­sen riesigen Strudel, der alle Müßiggänger und Faulenzer in sich auf­saugt.“ Doch der Weg zurück ins gewöhnliche Zivilleben will ihm nicht gelingen. Das Geld wird knapp. Und so kommt ihm der Hinweis eines alten Bekannten sehr gelegen, doch in eine Wohngemeinschaft zu ziehen. Als er seinen Mitbewohner Sherlock Holmes kennenlernt, ändert sich für Watson schlagartig alles.  Man zieht in die Bakerstreet 221B. Noch ahnt Watson nicht, was für Abenteuer ihn erwarten, aber die Eigenarten dieses Mitbewohners, sind alles andere als gewöhnlich. Entweder ist Holmes tagelang nicht zu sehen und scheint sehr beschäftigt zu sein, oder er liegt für Stunden auf der Couch und starrt die Decke an. Noch dazu muss Watson immer öfter das gemeinsame Wohnzimmer räumen, damit Holmes verschiedenste „Klienten“ empfangen kann. Und schließlich trifft eine Nachricht von Scotland Yard ein, in der Holmes um Hilfe gebeten wird. Was soll das alles? Und wie verdient dieser Mann sein Geld? „Watson, ich bin der erste beratende Detektiv und der einzige meiner Art auf der Welt. Wissen Sie, die Leute kommen zu mir und bitten mich um Rat. Ich sitze dann hier, in meinem Wohnzimmer im Lehnsessel und löse ihre Probleme. Ohne das Zimmer zu verlassen. Aber dieser Fall: Das Rätsel von Lauriston Garden, verlangt von mir vor Ort zu ermitteln. Haben sie heute schon was vor? Nein, dann kommen sie mit.“ Und so lösen Sherlock Holmes und Dr. Watson ihren ersten Kriminalfall, dem unzählige folgen sollen. 

    Der Autor

    Als Arthur Conan Doyle 1886, mit 27 Jahren, seine erste Sherlock-Holmes-Geschichte schrieb, ahnte er nicht, welchen Ruhm er mit dieser Figur erlangen würde: Der eigenwillige Detektiv mit Pfeife und Tweedmütze wurde einer der bekanntesten Titelhelden der Literatur. Die spannenden Kriminalfälle des wohl populärsten Detektivs aller Zeiten erreichten weltweite Millionenauflagen und machten Doyle zum reichen Mann. Die Figur des Sherlock Holmes erlangte Kultstatus. 

    Die Hörtheatrale und The Beginning of Sherlock Holmes & Dr. Watson

    2019, also fast 10 Jahre nachdem wir das erste Livehörspiel „Der Teufelsfuß“(Oktober 2009) produzierten, haben wir uns entschlossen, den ersten Sherlock-Holmes-Roman von Arthur Conan Doyle auf die Bühne zu bringen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam, die erste Begegnung des berühmtesten Detektivpaares der Literaturgeschichte zu erleben und zu hören, wie alles begann.  “Der scharlachrote Faden des Mordes zieht sich durch den farblosen Strang des Lebens, und unsere Aufgabe ist es ihn zu entwirren, zu isolieren, und jeden Zentimeter davon freizulegen.” 



    Team
    Isabel Streibig
    Isabel Streibig
    Musik & Fotografie
    Daniel Sempf
    Daniel Sempf
    Künstlerischer Leiter
    Stefan Gille
    Stefan Gille
    Schauspieler

    Termine




    Trailer



    Presse


    Eine Studie in Scharlachrot

    Hörtheatrale feiert Premiere mit dem Sherlock-Holmes-Stück „Eine Studie in Scharlachrot” Spannend, witzig und ein bisschen gruselig: Die Hörtheatrale begeisterte das Publikum mit ihrem neuen Stück Marburg. Dicht an dicht sit­zen die Zuschauer am Sonntag­abend in der ausverkauften Pre­miere im Lomonossowkeller. Zunächst ist nur eine beleuch­tete Ecke des alten Kellergewöl­bes zu sehen, aber man ist so­
    mehr lesen