Hörtheatrale

Dr. Jekyll & Mr. Hyde

nach Robert L. Stevenson

08

August
Robert Louis Stevenson`s Novelle ist eines der bekanntesten Werke der Weltliteratur. Doppelgängermotiv und Schizophrenie, die menschlichen Abgründe und der Kontrollverlust werden auf eindrückliche Weise thematisiert. Anwalt Utterson ist in großer Sorge um seinen Mandanten und Freund Dr. Jekyll: dieser ändert plötzlich sein Testament und vermacht einem Fremden namens Hyde seinen gesamten Besitz. Als eines Nachts ein brutaler Mord geschieht und am Tatort der abgebrochene Spazierstock Dr. Jekylls`s aufgefunden wird, kommen Utterson böse Vorahnungen. Wird Dr. Jekyll von diesem Hyde erpresst? Ein Brief enthüllt die furchtbare Wahrheit: Hyde ist das personifizierte Böse von Jekyll´s Persönlichkeit, in das sich der Doktor, nach der Einnahme einer Mixtur, nach Belieben verwandeln kann. Bis er eines Tages die Kontrolle verliert…
 

Über das Stück

Mit Stimme, Sound, Geräuschen, eigens komponierter Musik und Overheadprojektionen schaffen es die vier Spieler eine beeindruckend dichte Atmosphäre zu erzeugen. Mit klassischen Kostümen und Strassenlaternen wird der Zuschauer in die Mitte des 19. Jahrhunderts versetzt, obwohl das Thema nach wie vor brandaktuell ist. Spielzeit: ca. 2 Stunden (eine Pause)  

„Der seltsame Fall des Dr. Jekyll & Mr. Hyde“ ist ausgesprochen gute Unterhaltung für alle, die knapp zwei Stunden lang geschulten Stimmen zuhören können.

Uwe Badouin / Oberhessische Presse berhessische Zeitung, 12.08.2013