Die Mausefalle

Die-Mausefalle-Franziska-Knetsch-als-Mrs-Ralston-Daniel-Sempf-als-Trotter
Knetsch-Reinhardt-Sempf
die-mausefalle
die-mausefalle
Die-Mausefalle-Daniel-Sempf
Die-Mausefalle-Michael-Koeckritz-Franziska-Knetsch
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle
Die-Mausefalle-Franziska-Knetsch-als-Mrs-Ralston-Daniel-Sempf-als-Trotter
Knetsch-Reinhardt-Sempf
die-mausefalle
die-mausefalle
Die-Mausefalle-Daniel-Sempf
Die-Mausefalle-Michael-Koeckritz-Franziska-Knetsch
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle
die-mausefalle

Project details

  • Krimi : Agatha Christie

    Team


    Molli  Ralston 

    Franziska Knetsch

    Giles Ralston / Wren

    Michael Köckritz

    Miss Caswell / Mrs Boyle 

    Christine Reinhardt

    Paravicini / Metcalf 

    Stefan Gille

    Trotter

    Daniel Sempf




    Termine





    Inhalt


    Die Mausefalle, in die Falle getappt?

    In der neu eröffneten Pension Monkswell Manor versammeln sich acht sehr verschiedene Personen. Ein Schneesturm schneidet die Pension von der Außenwelt ab. Man erfährt von einem Mord in London. Unerwartet trifft ein Sergeant ein, um zu ermitteln. Und plötzlich gibt es auch hier eine Leiche, die Telefonleitung ist gekappt. Bald ist klar: Der Mörder muss einer von ihnen sein. Jeder verdächtigt jeden. Nichts ist, wie es scheint. Und noch mehr Menschen sollen sterben …


    „Die Mausefalle" ist das Rekordstück schlechthin...

    über das Stück


    „Die Mausefalle“ ist das Rekordstück schlechthin und ein Klassiker, der auch heute noch ein Zugpferd auf jedem Spielplan ist. Agatha Christies meistgespieltes Stück läuft seit mittlerweile 65 Jahren am Londoner Westend und ist damit das am längsten in Serie gespielte Theaterstück der Welt! Auch hierzulande feiert der bekannteste aller Bühnenkrimis zahlreiche Jubiläen und Erfolge: Anlässlich des 125. Geburtstags von Agatha Christie zeigte das Berliner Kriminaltheater die sage und schreibe 1250. Aufführung seiner Inszenierung!


    Was ist das Geheimnis dieses Erfolges?

    Dafür gibt es ein paar gute Gründe. Der spannende „Whodunit“ ist längst zum Klassiker avanciert. Um diesen Status zu erreichen, braucht es natürlich ein paar Zutaten. Agatha Christie beherrschte sie wie keine andere: eine geschickte Dramaturgie, die bis zum Ende spannend bleibt und einige Überraschungen bereithält, eine gute Portion doppelbödigen Humors, geschliffene Dialoge, skurrile Charaktere und nicht zuletzt einen Schuss Gesellschaftskritik. Die Wiener News beschrieben einmal sehr treffend: „Die Souveränität, mit der die ingeniöse Romancieuse die Technik des Who done it beherrschte und dabei die Regeln des klassischen Kriminalromans brach, imponiert … Dass dergleichen heute im ewigen Einerlei des psychiatrisch unterfütterten Blutmetzgerns nicht mehr geschrieben wird, ist ein Jammer.“ „Die Mausefalle“ wurde bisher in 44 Ländern gezeigt und in 24 Sprachen übersetzt. …
    Quelle: Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH


    Aufführungsrechte bei Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, 22844 Norderstedt


    Lomonossowkeller wird zur ,,Mausefalle”

    Hörtheatrale feierte Premiere 

    von Marcel Vesper Marburg.

    Der Lomonossowkeller unter der Marburger Oberstadt eignet sich ideal für die Darstellung von Grusel­ und Horrorgeschichten, aber auch für die Inszenierung eines Krimis, in dem auch die Figuren Gefangene sind, wie in dem Agatha-Christie-Klassiker “Die Mausefalle” einem der erfolgreichsten Theaterstücke der Welt.

    Die Premiere am Samstag war restlos ausverkauft. Die Marburger Hörtheatrale entführt ihr Publikum mit ihrer neuen   Produktion·   in die neueröffnete Pension des jung Ehepaars Ralston. Die fünf Gäste können aufgrund eines Schneesturms nicht weg, sind in der „Mausefalle” gefangen. Selbst die Telefonleitung ist tot. Damit nicht genug: Es stellt sich heraus, dass sich unter den Gästen ein Mörder befindet, der gewillt ist, zwei weitere Menschen zu töten. Die Angst geht um. Wer ist der Mörder und wer sind sein nächstes Opfer? Die Hörtheatrale erzählt den Krimi als „live-Hörspiel”, bei dem Geräusche jeglicher Art einen besonderen Stellenwert einnehmen. Mal ist das Zer­knüllen einer Zeitung zu hören, dann knarrt eine Tür oder klingelt ein Telefon. Diese ausgeklügelte Geräuschkulisse macht das Stück sehr lebendig.

    Der Krimi wird von Daniel Sempf, Christine Reinhardt, Michael Köckritz, Peter Radestock und Franziska Knetsch sehr unterhaltsam vermittelt. Das spannende Stück enthält zudem recht eigenwillige Charaktere, deren Züge von den Darstellern gekonnt betont werden und die die Zuschauer auch zum Lachen bringen. So lohnt sich ein Besuch der „Mausefalle”, sowohl wegen der besonderen Atmosphäre im Lomonossowkeller als auch wegen des unterhaltsamen Live-Hörspiels. Für die nächste Vorstellung am Samstag gibt es noch Restkarten.

    Die Hörtheatrale nimmt „Die  Mausefalle” im August wieder ins Programm.