Der Hund von Baskerville

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Der Hund von Baskerville
Der Hund von Baskerville
Der Hund von Baskerville
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Hund von Baskerville im Lomonossowkeller
Der Hund von Baskerville
Der Hund von Baskerville
Der Hund von Baskerville

Project details

  • Krimi nach : Arthur Conan Doyle
  • Regie: Daniel Sempf
  • Fotos : Isabel Streibig

    Inhalt


    Dartmoor, 1902

    Nach einer alten Familiensage liegt auf dem Geschlecht der Baskervilles ein Fluch. Ein schrecklicher Fluch. Immer wieder fanden männliche Mitglieder auf schauerliche Weise den Tod. Um den letzten noch lebenden Baskerville, Sir Henry, vor diesem Fluch zu retten, nimmt sich Sherlock Holmes des Falls an. 1 Stunde, 50 Minuten (eine Pause), Premiere am 29.07.2010

    Die gruselige Atmosphäre des nächtlichen Dartmoors und das unheimliche Herrenhaus der Baskervilles sorgen für Gänsehaut, Nervenkitzel und Spannung gleichermaßen. Mit einer aufwändigen Geräuschkulisse, ein paar Hüten, Notenpulten und vier starken Stimmen führt die Hörtheatrale das Publikum genau an diesen unheimlichen Ort, wo sich des Nachts ein Geisterhund herumtreiben soll.

    Produktion

    Über das Stück


    Stimmen

    Nur durch ihre Stimmen verleihen die vier Schauspieler den insgesamt 18 Figuren ihre jeweiligen Charaktere. Hörspielkunst trifft auf Theater – das macht nicht zuletzt den ganz besonderen Charme dieser Inszenierung aus. Mit einem Augenzwinkern schwankt sie zwischen Doyle’s Original und einer Parodie.


    Team


    Michael Köckritz
    Michael Köckritz
    Schauspieler
    Daniel Sempf
    Daniel Sempf
    Künstlerischer Leiter
    Stefan Gille
    Stefan Gille
    Schauspieler
    Christine Reinhardt
    Christine Reinhardt
    Schauspielerin

    Termine



    Veranstaltungsort


    Presse


    Trailer